Freizeitmöglichkeiten

Ob Sie nun die beiden mittelalterlich geprägten Städte Regensburg oder Nürnberg besuchen möchten oder sich für Wanderungen per Fahrrad oder zu Fuß entscheiden: Oberpfraundorf ist ein zentral gelegener Ausgangspunkt für Ihre Freizeit- und Urlaubsaktivitäten. Von hier aus erreichen Sie in kürzester Zeit Ihre Ziele.

Für Ihre Ausflüge in die alten Reichsstädte empfehlen wir Ihnen die Eilzugstation in Beratzhausen, von der aus Sie bequem und ohne Parkplatzsorgen reisen können.

Oder besuchen Sie die seit 1993 alljährlich stattfindende Sommerakademie in Beratzhausen, ein in ganz Europa bekanntes und geschätztes Ereignis. Dabei unterrichten bekannte Professoren wie z.B. der rumänische Professor Constantin Flondor aus Temeschwar „Meisterklassen“ in Ölmalerei, Aquarellkursen, Akt- und Landschaftsmalerei usw. Die Kurse finden in der reizvollen Landschaft des Labertales und in Ateliers statt. Die beeindruckenden Ergebnisse dieser Sommerakademien können Sie ganzjährig im Beratzhausener Skulpturenpark besichtigen.

Weiter führende Informationen zu Sommerakademie und Skulpturenpark finden Sie auf der Homepage der Marktgemeinde.

 

 


Radwege

Die beiden nächstgelegen Radwege sind der Naabtal-Radweg und der Radweg im Tal der Schwarzen Laber mit jeweils asphaltierten und unasphaltierten Abschnitten. Auf beiden Radwegen bieten Ihnen intakte Ökosysteme mit markanten Felsformationen des Bayerischen Jura, unberührte Wald- und Hügellandschaften so weit das Auge reicht.

Im Verlauf der Radwege laden zahlreiche Mühlen, die zu Gasthöfen –oft auch mit Biergärten– ausgebaut sind, zur Rast mit der bekannt guten und preiswerten kulinarische Küche der Oberpfalz ein. Entlang der Radwege finden Sie auch Frei- und Naturbäder, wie z.B. das solarbeheizte Felsenschwimmbad in Beratzhausen.

Ideale Voraussetzuneg für ausgedehnte Radwanderungen also, denn alleine der Radweg im Tal der schwarzen Laber hat schon eine Länge von gut 85 Kilometern. Und dann gibt es da ja noch die Radwege im Pfreimdtal, im Schwarzachtal, im Waldnaabtal oder den Donauradweg, um nur die bekanntesten zu nennen.


Wanderwege

Rings um Oberpfraundorf finden Sie zahlreiche Wanderwege. So können Sie auf einer Strecke von rund 50 Kilometern das felsenumrahmte Tal der schwarzen Laber erkunden. In Beratzhausen selbst beginnt ein Mühlenwanderweg, der Sie zu 5 Mühlen führt und dann in einen Radwanderweg mündet, der bis nach Regensburg führt. Im Gebiet der Oberpfälzer Juratäler finden Sie insgesamt weit über 50 (Hammer-, Pulver-, Papier-, Glasschleif-, Farb-) Mühlen und Hammer- und Sägewerke!

In Dietfurt im Altmühltal können Sie auch ein Mühlenmuseum besichtigen, die alte Rengnathmühle. Dort können Sie bei laufender Mühle Techniken und Gerätschaften aus alter Zeit bestaunen.

Beratzhausen bietet Ihnen aber auch einen Obstwanderweg, auf dem Sie sich viel Wissenswertes über Äpfel und andere alte Nutzpflanzen, sowie über Essig, Most und Wein erwandern können. Dazu erfahren Sie auf zahlreichen Informationstafeln Näheres über Brauchtum und Märchen. Es werden aber auch diveerse geführte Wanderungen wie z.B. die Blütenwanderung oder eine biblische Abenteuerwanderwanderung angeboten. Einen ersten Eindruck und weiterführende Informationen zum Obstwanderweg erhalten Sie auf www.obstwanderwege.de

Die Marktgemeinde Beratzhausen selbst bietet über ihre Tourist-Informationsstelle zur Unterstützung eine Wanderkarte oder Kunstwanderkarte an.